Aktuelles:

Veranstaltungshinweis: Basis-Seminar Asylrecht am 08.10.2018 in Everswinkel


In der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen und Asylsuchenden kommen oft Fragen auf, die auf die eine oder andere Weise mit dem Ausländerrecht verbunden sind: Welche Rechte und Pflichten hat eine Asylsuchende während des Asylverfahrens? Wie geht es für sie danach weiter? Was sind die Folgen der Entscheidung über ihren Asylantrag? Wann kann sie umziehen, arbeiten und was bedeutet es eigentlich eine "Duldung" zu haben?

Die sich daraus ergebenden Fragen und viele weitere landen oft als erstes bei den ehrenamtlich Unterstützenden. Auch wenn diese sich bei rechtlichen Belangen Unterstützung durch die hauptamtliche Flüchtlingsberatung einholen können und sollen, ist ein grundlegendes Verständnis der Situation hilfreich, um Menschen in ihren Wegen zu begleiten und zur Seite zu stehen.

Das Seminar wirft zunächst einen kurzen Blick auf die Ursachen, die Menschen zur Flucht bewegen und ordnet das Themenfeld anhand einiger Zahlen. Das Asyl- und Aufnahmeverfahren wird mit einem Fokus auf die aktuelle Situation in NRW erläutert. Welche sozialen Rechte Menschen während und nach dem Asylverfahren sowie mit einer Duldung haben, wird ebenfalls thematisiert. Zudem soll Raum für Fragen, aktuelle Entwicklungen und Austausch bleiben.


Termin: Montag, 08.10.2018, 18 - 21 Uhr (Anmeldungen bis Dienstag, 02.10.2018)
Veranstaltungsort: Haus der Generationen, Nordstraße 39, 48351 Everswinkel
Veranstalter: Flüchtlingsrat NRW e.V. (www.frnrw.de)
Anmeldungen bei: Mira Berlin, Ehrenamt3@frnrw.de, Tel.: 0234 58 73 15 83

Termine